Die manuelle Therapie

Die manuelle Therapie ist eine neurophysiologische Behandlungsmethode, die auf fundierten Kenntnissen des Nervensystems und seiner speziellen Steuerungsaufgaben an der Gelenk-Muskel-Funktionseinheit basiert.

Unsere Thertapeuten verfügen u.a. über umfangreiches Wissen und neueste Erkenntnisse der anatomischen und gelenkmechanischen Voraussetzungen für eine normale Funktion des arthro-muskulären Systems sowie über die Funktion von Muskel- und Gelenkrezeptoren und ihre klinischen Folgeerscheinungen.

Unter Berücksichtigung der Möglichkeiten und Grenzen der Reflextherapien Bobath und P.N.F. nehmen unsere Therapeuten eine Befundaufnahme mit spezifischen neurophysiologischen Parametern vor und erstellen einen individuellen Therapieplan.

Ein rein mechanischer Einsatz der verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten der manuellen Therapie kann keine optimalen Therapieergebnisse bringen.

Die Manuelle Therapie hat ihre Wurzeln in der auf wissenschaftlicher Grundlage basierenden Osteopathie. Mit Hilfe der Osteopathie kann die Behandlung vervollkommnet und das angestrebte Therapieziel erreicht werden.

Aufgaben und Ziele der manuellen Therapie

  • Alle Gelenkblockaden der Wirbelsäule und der Extremitäten lösen
  • Die Funktion des arthro-muskulären Systems wiederherstellen